Details

Auf Anfrage
1 Termin
Vor Ort
720 €
max. 12 Teilnehmer:innen
Pädagogische Fachkräfte
Jetzt anfragen

Leitung

Jennifer Weber
Sozialarbeiterin B.A.

Inhalt

Kinder mit Autismus-Spektrum-Störung sind anders. Oft sprechen sie nicht oder haben eine andersartige Wahrnehmung. Auch das (Sozial-) Verhalten ist häufig eingeschränkt.

Aber wie zeigt sich diese Andersartigkeit genau? Wo kommen die Einschränkungen her? Und vor allem: Was bedeutet das für den Alltag mit autistischen Kindern?

Bei der Beantwortung dieser Fragen helfen wir gerne!

Im Workshop zur Autismus-Spektrum-Störung betrachten wir ganz gezielt Ihre Einrichtung und Ihr Konzept, schulen Ihre Mitarbeitenden und entwickeln alltagstaugliche Unterstützungen für den Umgang mit autistischen Kindern.

Aufbau

I. Hospitation zur Sichtung der Gegebenheiten:
  • Wie sind die Räumlichkeiten gestaltet?
  • Welche unterstützenden Maßnahmen sind bereits gegeben?
  • Wie wird aktuell mit Schwierigkeiten umgegangen?
  • Wo besteht Verbesserungsbedarf zur Förderung von Kindern mit Autismus?
II. Schulung zum Thema ASS und TEACCH:
  • Unterschiedliche Ausprägungen der ASS
  • Ursachen
  • Folgen für die Wahrnehmung
  • Folgen für die Kommunikation
  • Folgen für das (Sozial-) Verhalten
  • Der TEACCH-Ansatz
  • Reflektion in Bezug zur eigenen Einrichtung
    (Räumlichkeiten, Unterstützungsmaßnahmen, Konzepte)
III. Praktische Erarbeitung von Methodiken auf Grundlage des TEACCH-Ansatzes:
  • Strukturierung
  • Visualisierung
  • Vorhersehbarkeit

Wir unterstützen bei:

  • der Konzeptanpassung
  • der Gestaltung von Ablaufplänen
  • der Raumstrukturierung
IV. Praktische Umsetzung
  • Unterstützung bei der praktischen Umsetzung der Arbeitsergebnisse in die Einrichtung

Zurück