Mit Menschen für Menschen

Bereitschaftspflege §§ 33, 42 SGB VIII

Aufgaben in der Bereitschaftspflege

  • Ad hoc Aufnahme in ihren Haushalt bei familiärer Not- und Krisensituation des Kindes,
  • Schutzraum für das Kind bieten
  • Einfühlungsvermögen für die Stresssymptome des Kindes zeigen,
  • Beruhigung und Versorgung im familiären Alltag leisten
  • Kinderzimmer für das Kind muss vorhanden sein
  • Keine berufliche Beschäftigung (Aufnahme von Kindern im Alter von 0-5 Jahren)
  • Teilzeitbeschäftigung, wenn diese in Form und Umfang mit der Aufgabenstellung als Pflegeperson vereinbar ist (Aufnahme ab Schulalter)
  • Unterstützung zum Besuch der  Kita, Schule bzw. Ausbildungsstätte.
  • Sicherung der alltäglichen Grundversorgung und Alltagsstrukturierung,
  • Ansprechpartner/in für Alltagssorgen
  • Sicherstellung der medizinischen Versorgung- Begleitung der Kinder zu Terminen bei Ärzten und Therapeuten
  • Unterstützung der Kinder im Kontakt zur Herkunftsfamilie in den Räumen des IpD
  • Engmaschige Zusammenarbeit mit der pädagogischen Fachberatung des IpD
  • Teilnahme an den Qualifizierungsmaßnahmen
  • Entwicklungs-Dokumentation
  • Mitwirkung bei der Hilfeplanung.

Sie interessieren sich dafür, als Bereitschaftspflegefamilie für den IpD tätig zu werden? Dann informieren Sie sich auf den weiteren Seiten gerne weiter und nehmen Sie Kontakt auf.