Mit Menschen für Menschen

Bereitschaftspflege §§ 33, 42 SGB VIII

Individueller Schutzraum und Betreuungsort für Kinder in einer Familie

Die Bereitschaftspflege wird in Fachkreisen auch als Familiäre Bereitschaftsbetreuung (FBB) bezeichnet und ist eine zeitlich befristete Form der Krisenintervention. Sie dient dem Schutz von Kindern und Jugendlichen in drohenden und akuten Gefährdungssituationen. Der weitere Hilfebedarf sowie die Perspektive des Kindes sollen während des Aufenthaltes in der Bereitschaftspflege eruiert werden.

Wie wird ein Kind zum Pflegekind?

Pflegekind Andauernde
Überforderung der
Eltern
Kindeswohlgefährdung
unterschiedlicher
Kategorien
Inhaftierung
eines oder beider
Elternteile
 
Obdachlosigkeit
Suchtproblematik
(Drogen/Alkohol)
Psychische
oder physische
Erkrankungen
Ständige
Auseinandersetzungen
in der Familie
Vernachlässigung
durch die Eltern

Sie interessieren sich dafür, als Bereitschaftspflegefamilie für den IpD tätig zu werden? Dann informieren Sie sich auf den weiteren Seiten gerne weiter und nehmen Sie Kontakt auf.