Mit Menschen für Menschen

Entlastungswochenenden

Auszeit vor dem Alltag

Je nach Lebensablauf des aufgenommenen Pflegekindes ist der Alltag für eine Pflegeperson eine große Herausforderung. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass eine „Auszeit“ für Pflegepersonen sowie für die Pflegekinder von großem Nutzen sein kann und als Kraft- und Motivationsquelle dient.

Die Biografie vieler Pflegekinder ist durch Themen sogenannter “Multiproblemfamilie” wie: Alkohol, Drogen, körperliche Misshandlung, konflikthafte Trennung der Eltern, Missbrauch, usw. geprägt.

Der IpD bietet daher für Pflegekinder überlasteter Pflegepersonen sogenannte Entlastungswochenenden an, welche von Freitag- bis Sonntagnachmittag andauern. Die dort teilnehmenden Pflegekinder und Jugendlichen werden in altersangemessenen Gruppen betreut. Der Personalschlüssel beträgt hier zwei Kinder auf eine pädagogische Fachkraft/pädagogische Hilfskraft.

Die Beauftragung der Leistung erfolgt durch das zuständige Jugendamt.

Detailinformationen rund um das Thema „Pflegekinderwesen - Entlastungswochenenden“ erhalten Sie gerne auf Anfrage oder können diese direkt unserer speziellen Informationsplattform – JA-Infos – entnehmen.