Mit Menschen für Menschen

Erziehungsbeistandschaft § 30, SGB VIII

Den richtigen Weg in schwierigen Situationen finden

Im Rahmen der Einzelfallhife bieten wir Kindern und Jugendlichen intensive, pädagogische Förderung und Unterstützung bei:

  • Schwierigkeiten im Elternhaus
  • Problemen in der schulischen oder beruflichen Ausbildung
  • Lernstörungen und Entwicklungsrückständen
  • Problem verursachenden sozialen Verhaltensweisen
  • Suchtgefährdung
  • strafrechtlicher Gefährdung
  • sowie bei weiterem Förder- und Unterstützungsbedarf

Zielgruppe

Die Unterstützungsmaßnahmen richten sich primär an den jeweiligen Jugendlichen bzw. an das betroffene Kind.

Ziel

Im Rahmen der Elternarbeit und der Zusammenarbeit mit Institutionen wie Schule, Kindergarten u.ä. findet eine größtmögliche Vernetzung und Unterstützung durch beteiligte Personen statt.

  • Heilpädagogische, psychologische und therapeutische Begleitung und Betreuung der Kinder und Jugendlichen
  • intensive schulische Förderung und Behebung möglicher Lernschwierigkeiten
  • Hilfe bei der beruflichen Orientierung und Ausbildung
  • Aufarbeitung bestehender Konflikte und Spannungen im Familiensystem

 

Die Beauftragung der Leistung erfolgt durch das zuständige Jugendamt.

Detailinformationen rund um das Thema „Ambulante Erzieherische Hilfen - Erziehungsbeistandschaft“ erhalten Sie gerne auf Anfrage oder können diese direkt unserer speziellen Informationsplattform – JA-Infos – entnehmen.